Low Carb mit High Taste!

…leckeres Curryhuhn mit Kurkuma
Kurkuma ist einer der bedeutendsten Heilpflanzen. Es wird bei verschiedensten Erkrankungen, von Alzheimer bis hin zu Krebs erfolgreich eingesetzt.

Kurkuma hat eine starke antioxidative Wirkung und wird auch bei entzündlichen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt.
Ich habe das Rezept mit gemahlenen Kurkuma dosiert. Da Kurkuma magensaftanregend ist, kann es auch zu einem inneren Durchmarsch führen.  Aber probiert es selbst, es ist wirklich lecker. Es schmeckt auch ohne Reis und sättigt gut. 
Einfach zubereitet und schnell servierfertig. 
GregleticS leckeres Curryhuhn mit Kurkuma
Write a review
Print
Prep Time
15 min
Cook Time
25 min
Total Time
40 min
Prep Time
15 min
Cook Time
25 min
Total Time
40 min
Zutaten für 2 Portionen
  1. 600 g Hähnchenbrust
  2. 1 große Zucchini
  3. 1 Prise Salz
  4. 1 Prise Pfeffer
  5. 1 Zwiebel
  6. 1 EL Kokosöl
  7. 1 EL Currypulver
  8. 1 TL Kurkuma gemahlen
  9. 400 ml Kokosmilch
Zubereitung
  1. Hähnchenbrust gründlich waschen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  2. Zucchini schälen und ebenfalls in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.
  3. Die Hähnchenstücke mit dem EL Koksöl scharf anbraten. Die Zwiebeln nach dem Anbraten mit andünsten. Nun werden die Zucchini Würfel für 2 - 3 Minuten mit angebraten. Nun kommen der EL Currypulver und der TL Kurkuma dazu. Eine Prise Salz und Pfeffer dazu streuen und alles fein umrühren.
  4. Die 400 ml Kokosmilch werden dazu gegossen und gut umgerührt.
  5. Alles wird kurz erhitzt und serviert.
Tipp
  1. Man kann auch, wenn man es mag, einige frische mundgerechte Ananasstücken dazu geben.
GregleticS Fitnessblog http://gregletics.com/
Author

Write A Comment